Senioren: Wanderung bei Reichenbach/Fils

Für unsere dritte Wanderung  im Jahr 2018 hatte Fritz Hautz eine Tour vorbereitet. Vom Parkplatz bei den Sportanlagen in Reichenbach/Fils starteten 15 Teilnehmer. Leicht ansteigend ging es Richtung Hochdorf. Das Wetter spielte sehr gut mit. Angenehme Temperatur und kein Regen, so konnten wir die Aussicht übers Filstal (Reichenbach – Plochingen – die Schornsteine des Kraftwerks in Altbach) genießen. Nach 45 Minuten Gehzeit erreichten wir den Reiterhof des Reitvereins Reichenbach/Hochdorf, den uns Fritz, der dort selbst Mitglied ist, näher erklärte. Im Freien befindet sich ein Platz zum Dressur- oder Springreiten. Dann die Stallungen für die Pferde (in Privatbesitz eingemietet, oder in Vereinsbesitz), sowie zwei Reithallen mit angrenzender Futterscheune vervollständigten die saubere Anlage. Noch eine kurze Stärkung und es ging weiter. Vor uns die Silhouette der Schwäbischen Alb, vom Hohen Neuffen im Westen, bis zu unserem Hausberg, dem Hohenstaufen , im Osten. Der Weg ging nun wieder abwärts zu unseren Autos, wo wir nach ca. 7 km Wegstrecke und einer Gehzeit von gut 2 Stunden wieder ankamen.

Zur Abschlusseinkehr fuhren wir nach Hochdorf ins Hasenheim. Hier vergrößerte sich unsere Gruppe um 6 Personen. Essen-trinken, dann war unser Musikant Gerhard gefragt. Akkordeon auspacken-Liederbücher hervorholen und dann wurde gesungen. Gegen 20:00 Uhr war dieser wunderschöne Nachmittag zu Ende.

Besten Dank an unseren Wanderführer Fritz und auf eine neue Wanderung im nächsten Jahr. Ebenfalls ein Dankeschön an unseren Gerhard für die Musik, wobei wir auf solche Unterhaltung nicht so lange warten wollen.

Bilder von Ginglseder