Familiengruppe: Schlitten- und Kinderpunsch- (Glühwein-) Happening

Gelungenes Schlittenhappening mit viel Spaß für die Kids

Auf den letzten Drücker vor dem Tauwetter haben wir es am Sonntag noch geschafft, unser Schlitten- und Kinderpunsch-Happening am Waldspielplatz durchzuführen. Mit Bobs konnten einige Kids die bereits kleiner gewordene Schneedecke noch ausnützen und zu Tale gleiten. Mehr belagert waren schon die Spielgeräte des Spielplatzes und natürlich das Lagerfeuer, das Benno in bewährter Manier frühzeitig angefacht hatte. Als dann die Glut zum Grillen einlud, waren zwölf Kinder mit Stockbrotteig zu versorgen und Kinderpunsch gab es auch dazu. Insgesamt siebzehn Erwachsene konnten sich am leckeren Glühwein nach Bennos Geheimrezept (Lemberger, Trollinger, Spätburgunder mit wenig Zucker + wenig Gewürze) laben. Ein Dankeschön an alle Winterwanderer und besonders an Benno Eisele für seine perfekte Versorgung.

20170129schlittenhappening1 20170129schlittenhappening2 20170129schlittenhappening3
Bilder von Digel

Ortsgruppe: Internationale Weinprobe

Teilnehmer, die noch etwas vom Verlauf wissen, sollen sich bei mir melden!………. Vielen Dank für den ersten Erinnerungsfetzen an den neu gegründeten Verein für Sekt, Schaumwein und Champagnerfreunde: es gab Sekt!…………… Oh ja, natürlich! Danke für den Tipp der frisch zusammen gefundenen Gruppe der Weißweinzupfer: es gab Weißwein! Wobei?! Ich meine, es war auch etwas Graues dabei; Grauer Böklunder oder so ähnlich. ……………..Auch der Arbeitskreis „Rotweinschlotzer“ hat sich gemeldet: es gab Rotwein! Wobei?! Mindestens ein Roter war doch blau oder waren am Ende alle …? Es muss jedenfalls ein toller Abend mit Sommelier Daniel Hasert aus Winterbach gewesen sein. Großes Dankeschön an ihn für seine humorvolle, geistreiche Präsentation. Den Dank an alle Helfer kann ich mir sparen, die können sich ja auch nicht erinnern, dass sie geholfen haben.

Bis zum nächsten Mal, Euer…….????

20170113weinprobe1 20170113weinprobe2 20170113weinprobe3 20170113weinprobe4 20170113weinprobe5 20170113weinprobe6 20170113weinprobe7 20170113weinprobe8 20170113weinprobe9

Bilder von Digel

Familiengruppe: Elternwanderung

Bei strahlendem Sonnenschein und klirrend kalten Temperaturen trafen sich 19 gutgelaunte Wanderer zur traditionellen Elternwanderung. Auf dem Weg in Richtung Marbachtal genossen wir die Winterlandschaft im Farbenspiel der untergehenden Sonne. Im Marbachtal angekommen stapften wir auf unbekannten Wegen durch den verschneiten Wald nach Unterkirneck. Von dort aus ging es zum Aufwärmen und Vespern in die Hohe Linde. Nach der gemütlichen Einkehr und guten Gesprächen machten wir uns auf direktem Weg wieder auf in Richtung Heimat.

20170106elternwanderung1 20170106elternwanderung6 20170106elternwanderung5 20170106elternwanderung4 20170106elternwanderung3 20170106elternwanderung2

Bilder von Digel

Wandergruppe: Um Wäschenbeuren

Heute, am 06.01., eröffnete die Ortsgruppe Wäschenbeuren ihr neues Wanderjahr. 12 Personen trafen sich bei der TSV Turnhalle zu einer Wanderung ohne Auto.

Zuerst ging es durchs Neubaugebiet „Heuhof“, weiter entlang der Straße nach Maitis, über den „Alten Berg“ und der alten Maitiser Straße zum Parkplatz am Radweg. Es war ein Traumwetter – die Sonne schien – trotzdem war es sehr kalt und unter 24 Wanderschuhen knirschte der Schnee. Nun ging es weiter hinunter in die Senke, um anschließend aufwärts Richtung Hohenstaufen zu wandern. Am Waldesrand im Schatten war es noch einige Grade kälter, aber durch den Anstieg wurde es allen warm. Vor uns der Hohenstaufen und der Rechberg von der Sonne beschienen und voller Raureif auf den Bäumen. Als der höchste Punkt erreicht war, (Abzweig des Weges nach Hohenstaufen) trafen wir noch zwei skifahrende Albvereinsmitglieder (Klaus und Anne). Ein gutes neues Jahr wurde gewünscht und schon trennten sich unsere Wege wieder. Wir stapften nun im feinen Pulverschnee bis zur Abzweigung unseres Karl-Hinterberger-Weges, dem wir dann folgten. Vor uns lag Wäschenbeuren im Licht der tief stehenden Wintersonne. Unser Ziel, die Gaststätte „Kastro“ bei der TSV Turnhalle war schon zu sehen. Nach gut 2 Stunden Gehzeit war unser Ziel erreicht. Gutes Essen, gute Getränke, gute Gespräche und die erste Wanderung im Jahr 2017 war bestens verlaufen.

Besten Dank an alle die dabei waren und bis bald.

20170106umwaeschenbeuren1 20170106umwaeschenbeuren2 20170106umwaeschenbeuren3 20170106umwaeschenbeuren4 20170106umwaeschenbeuren5
Bilder von Ginglseder